Therapien  >  Hypnosetherapie

Hypnosetherapie

Hypnose kann dort wirken, wo Medikamente und andere klassische Behandlungsformen nicht hinkommen. Vieles hat sich im Laufe des Lebens im Unbewussten festgesetzt und es sind Blockaden entstanden, die immer wieder dafür sorgen, dass bestimmte Probleme wiederholt auftauchen oder bestimmte Verhaltensweisen und Ängste innerhalb von Millisekunden entstehen. Obwohl wir das Wissen um die Zusammenhänge in uns tragen und diese uns durchaus oft bewusst sind, fährt in uns immer wieder ein Programm ab, das wir nicht steuern können. Wir sind blockiert, können  nicht mehr agieren, unser Körper spielt verrückt. Manche Menschen ziehen sich immer mehr von ihrem "normalen" Leben zurück, trauen sich immer weniger zu. Der Radius wird kleiner und sie verlieren den Mut, sich den Ängsten und Problemen zu stellen. 

In der Vorstellung vieler Menschen gibt es einen Irrglauben über Hypnose wie z.B. Ich bin dem Hypnotiseur schutzlos ausgeliefert;er steuert mich, ohne dass ich dagegen etwas machen kann.  Ich kann mich danach an nichts erinnern. Ich kann in der Hypnose stecken bleiben. Ich gebe Geheimnisse preis, die ich eigentlich für mich behalten möchte usw.

Das sind leider alles Vorurteile, die durch Filme oder Showhypnosen suggeriert werden.

Die Hypnose in meiner Praxis hat damit absolut nichts zu tun. Den Zustand in der Hypnose möchte ich Ihnen wie folgt beschreiben: Ihr Körper bekommt eine wohlige Schwere, die Muskeln entspannen sich, der Kopf wird klar und frei. Sie können jederzeit sprechen und entscheiden, was Sie kommunizieren oder lieber für sich behalten möchten. In Ihrer inneren Wahrnehmung wechseln sich flache und tiefere Trancezustände ab. Sie bekommen Zugang zu Ihren Gefühlen und stehen im Austausch zwischen diesen und Ihrem Verstand, der von Natur aus alles hinterfragt und verstehen möchte. Mit zunehmender Hypnosedauer wird die Trance in der Regel tiefer, so bekommen Sie einen tiefen Zugang zu Ihren Gefühlen, das kritische Denken nimmt ab.

Jeder Mensch kann hypnotisiert werden, Voraussetzung ist, dem Hypnotiseur zu vertrauen.  Entscheiden Sie in einem kostenlosen Kennenlerngespräch, ob Sie mit meiner Hilfe Ihre negativen und belastenden Gefühle besiegen möchten und ich Sie auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität, Freude und Zufriedenheit begleiten darf.

Die ursachenorientierte auflösende Hypnose ist meiner Ansicht nach eines der effektivsten Werkzeuge. Die Schulmedizin und einige therapeutische Verfahren setzen am Symptom an, weil sie oft nicht wissen, wie sie die Ursache dafür finden können. Für manche Probleme hat unser Unterbewusstsein kreative Lösungen, auf die wir mit unserem alltäglichen Bewusstsein nicht gekommen wären.

In der auflösenden Hypnose werden negative Gefühle aufgelöst, welche Sie belasten und vielleicht in Ihrer Lebensqualität einschränken. In der Trance werden oft Bilder wahrgenommen, die Ihrer Vergangenheit entstammen können. Nicht jeder Mensch kann klare innere Bilder vor Augen sehen, manchmal ist es nur ein kurzes Aufblitzen einer Erinnerung. Ist dieses von emotionaler Bedeutung für Sie, treten nach und nach die Gefühle, die damit verknüpft werden auf, das Unterbewusstsein öffnet langsam seine Türen und zeigt auf, was verarbeitet und evtl. losgelassen werden möchte. In der Trance werden Gefühle nicht- so wie wir es gewohnt sind- unterdrückt, sondern voll und ganz gespürt. Wir geben den Gefühlen die Erlaubnis und den Raum, sich frei zu entfalten und damit zu lösen. Sodann findet eine Abreaktion statt, was bedeutet, dass die unterdrückten Gefühle nochmals durchlebt und dadurch abgebaut werden. Nach einer gewissen Zeit der Abreaktion dieser Gefühle werden Sie spüren, dass die Intensität dieser Emotion abnimmt und irgendwann ganz verschwunden ist. Das Gefühl wird sich auflösen.

In der Trance werden Sie gezielt von Ihrem Unterbewusstsein zu den emotionalen Konflikten geleitet die oft im Wachzustand nicht abrufbar sind, oder die als bedeutungslos angesehen wurden.  Im Wachzustand finden Veränderungen auf der Verstandesebene statt. Durch die auflösende Hypnose erhalten Sie die Möglichkeit, das innere Gefühlsleben langfristig und nachhaltig zu verändern, da die Veränderung auf der Gefühlsebene stattfindet. Nach diesem inneren Erleben und Bereinigen der Gefühlswelt gelingt die Abänderung alter Muster und Gewohnheiten Hierdurch wird ein Gefühl der Selbstwirksamkeit, Stärkung der Selbstbewusstheit und eine Befriedigung durch Erfolge erzielt.

Beispiele für die Einsatzmöglichkeiten einer Hypnosetherapie: 

  • Schmerzen (chronische, Rücken-, Migräne...)

  • Blutdruck

  • Herzbeschwerden

  • Ödeme

  • Arthrose

  • Multiple Sklerose

  • Hautkrankheiten

  • Warzen

  • Tinnitus

  • Schwindel

  • Krämpfe

  • Lähmungen

  • Depressionen

  • Neurosen

  • Borderline-Syndrom

  • Psychosen

  • Ängste

  • Lampenfieber

  • Phobien

  • Traumata

  • posttraumatische Belastungsstörungen

  • Burnout-Syndrom

  • Stress

  • Mobbing

  • Selbstvertrauen

  • Selbstsicherheit

  • Konzentration

  • Paartherapie, Ehe-, Partnerschaftsprobleme

  • Süchte (Alkohol, Drogen, Spielen...)

  • Raucherentwöhnung

  • Adipositas

  • Essstörungen

  • Sexueller Missbrauch

  • Potenzstörungen/ Frigidität

  • Ejac. praecox

  • Kinderwunsch

  • Schlafstörungen u.v. m. 

Praxis%20Wilke-21_edited.jpg
dawn-3358468_1920(1)_edited.jpg
Praxis%2520Wilke-18_edited_edited.jpg